Als Beratungsstelle für Inhaftierte und deren Angehörige bittet das Universitätsklinikum Würzburg um Unterstützung eines Forschungsprojektes, das die PartnerInnen von Strafgefangenen in den Mittelpunkt rückt. Es handelt sich hierbei um eine Fragebogenstudie, die es den Angehörigen von Inhaftierten ermöglicht, selbst das Wort zu ergreifen und von ihren eigenen Erfahrungen im Zusammenhang mit der Strafhaft ihres Partners zu berichten. Es gibt auch eine kleine Entschädigung.

Mehr dazu hier: https://s2survey.net/Haft/