Ehrenamt

Der Hamburger Fürsorgeverein ist eine der ältesten Organisationen, die in Hamburg ehrenamtliche Straffälligenhilfe anbietet. Hamburger Bürgerinnen und Bürger aus den unterschiedlichsten Berufen haben es sich  zur Aufgabe gemacht, straffällige Menschen und ihre Angehörigen in unterschiedlichster Form zu unterstützen. Aus der humanistischen Vorstellung heraus, dass jeder eine Chance verdient, seinem Leben eine neue Richtung zu geben, gehen einige Menschen aus dieser Gesellschaft auf die Straffälligen zu, um sie auf dem Weg in ein straffreies Leben zu begleiten. außerdem motiviert das Wissen, dass die Ausschlussmechanismen dieser Gesellschaft dazu beitragen, dass Menschen straffällig werden und der Wunsch, selbst erfahrendes Gutes auch zurückzugeben, unsere ehrenamtlichen Kolleginnen und Kollegen. Ehrenamtliche Helferinnen und Helfer tragen wirkungsvoll zur Kriminalitätsprävention bei und übernehmen Teile der gesamtgesellschaftlichen Resozialisierungsaufgabe.

Die Ehrenamtlichen des Fürsorgevereins werden in einem Vorbereitungskurs auf ihren Einsatz bestmöglich vorbereitet und auch anschließend professionell begleitet.

Die Arbeit der ehrenamtlichen Helfer gliedert sich in folgende Bereiche:

  • Arbeit in Gruppenangeboten in den Haftanstalten
  • Einzelbegleitungen von Haftinsassen
  • Anlaufstelle und Angebote für straffällige, inhaftierte und haftentlassene Menschen
  • Angebote für Angehörige von Straffälligen
  • Gesellschaftspolitische Arbeit: Aufklärung über Straffälligkeit

Haben Sie Interesse an einer ehrenamtlichen Tätigkeit bei uns?  Ausbildung