Kultur im Knast

Seit 2006 organisieren Ehrenamtliche pro Jahr etwa 25 bis 30 kulturelle Veranstaltungen für Gefangene in Hamburger Haftanstalten, u.a. Rock-, Pop- und klassische Konzerte, Theater, Kabarett, Tanz, Gospel, Folklore, Magie.

KIK Programmvorschau 4-2016 (119.7 KiB)

KIK Archiv (192.0 KiB)

Wir wollen Kulturelles in die Gefängnisse bringen, weil den Gefangenen auf absehbare Zeit der eigene Zugang dazu verwehrt bleibt. Wir möchten den Insassen geistige und emotionale Anregungen geben und ihren Erfahrungsschatz erweitern. Die Gefangenen von heute sind die Entlassenen von morgen und brauchen Kraft und Zuversicht für einen Neubeginn, für ein Leben ohne Straftaten.

Die Welt der Haftanstalt ist arm an lebendigen Eindrücken und positiven Erlebnissen. Die Gefangenen wünschen sich, ein wenig am „Draußen“ teilzuhaben, das allerdings zu ihnen in die Anstalt kommen muss. Wir verstehen uns als ein Bindeglied zwischen „Drinnen und Draußen“.

Alle Künstler, die bei uns auftreten, verzichten auf Gage oder Aufwandsentschädigung. Bei der Vorbereitung und Durchführung unserer Veranstaltungen unterstützen uns die Leitungen und Vollzugsbeamten sowie einige Insassen der jeweiligen Hafthäuser.

Wir hoffen auch weiterhin auf aufgeschlossene Menschen, die bereit sind, für eine Stunde in einer Haftanstalt aufzutreten.

Wenn Sie uns unterstützen wollen, sind Sie uns herzlich willkommen.

Bitte nehmen Sie mit uns Kontakt auf:
kultur-im-knast@gmx.de oder bei Walter Uchtenhagen (0170 5422332).