Corona aktuell 18.03.2020

Die Hamburger Justizbehörde hat den Zutritt für alle externen BeraterInnen und BesucherInnen untersagt (hier finden Sie die Ankündigung) und einige Ersatzfreiheitsstrafler entlassen bwz. den Haftantritt verschoben.

Über die Situation in den Haftanstalten berichtet die taz und die Gefangenengewerkschaft.

Für uns in Hamburg werden alle ehrenamtlichen Besuche und Angebote vorerst eingestellt. Unsere Angebote im Wohnheim, den FrauenProjekten u.a. werden vorerst in einer Notbesetzung weitergeführt. Wenn Sie telefonisch niemanden erreichen, sprechen Sie uns auf den AB oder schreiben Sie eine Email an mail@hamburger-fuersorgeverein.de

Für aktuelle und verläßliche Infos möchten wir auf das Robert-Koch-Institut verweisen.

Für Hamburger Neuigkeiten bietet sich der Liveticker des ndr an.

Und ansonsten gilt: Abwarten und Hände waschen!

Das Team des Fürsorgevereins wünscht allen Ehrenamtlichen, KollegInnen und Inhaftierten eine gute Gesundheit und Durchhaltevermögen.