Der Wettbewerb zeichnet jedes Jahr zivilgesellschaftliche Aktivitäten im bereich der Demokratie- und Toleranzföderung aus. Wir glauben, dass unser Vorbereitungskurs und das Ehrenamt in der Straffälligenhilfe maßgeblich Integration und Gewaltprävention fördern und zu einer besseren und friedlicheren Gesellschaft für alle beitragen.

Das sieht erfreulicherweise auch das Auswahlkommitee des Preises so: Der Fürsorgeverein erhält 1000€ und wird im nächsten Jahr zur Preisverleihung eingeladen.

Wir bedanken uns bei der Projektleitung des Preises, bei allen mitwirken ReferentInnen des Vorbereitungskurses, bei Frau Hüttmann, die maßgeblich dafür verantwortlich zeichnet und ganz besonders bei allen Ehrenamtlichen des Fürsorgevereins, die ihre Zeit und ihre Persönlichkeit für die wichtige Aufgabe des bürgerschaftlichen Engagements in der Straffälligenhilfe zur Verfügung stellen! Danke!

Die Preisträger in Hamburg.

Näheres zum Preis „Aktiv für Demokratie und Toleranz“