Mit dem März endete auch das Winternotprogramm – doch trotz des schönen Wetters noch lange nicht die Not derjenigen, die jetzt wieder oder immer noch auf der Straße leben müssen. Dagegen protestierte das Aktionsbündnis Wohnungslosigkeit am Donnerstag in Altona. Die KollegInnen der Sozialen Beratungsstelle Eimbüttel, die tagtäglich mit den Zumutungen des Hamburger Wohnungsmarktes sowie der Wohnungspolitik insbesondere für arme Menschen zu tun haben, waren dabei.

Mehr dazu berichtet der NDR hier.