Die Zeitung Freitag berichtet am 30. Juni über die Rotkehlchen-Gruppe im Frauenvollzug in der JVA Billwerder, die von Ehrenamtlichen des Fürsorgevereins angeboten wird. Der Artikel ist  hier abrufbar.

Zum Artikel möchte Gisela Huber gerne anmerken: „Die Gruppe Rotkehlchen wird von Volkert Thiel, einem weiteren Ehrenamtlichen, und mir seit neun Jahren angeboten. Volkert hat, ebenso wie ich, den Vorbereitungskurs des Hamburger Fürsorgevereins für das Ehrenamt durchlaufen und abgeschlossen. Anders kann man in den Haftanstalten gar nicht ehrenamtlich arbeiten.
Im Artikel wird zuviel von Ragazza erzählt, auch wenn der Titel ‚Hinter Gittern‘ heißt. An Verein Ragazza bin ich ideell interessiert, allerdings treffe ich einige von ihnen auch in Billwerder.
Anmerkung: Die Brote abends müssen auch für das Frühstück reichen.“