Wir, das sind Ingrid Große und Wiltraut Thönnißen, suchen noch MitstreiterInnen für unser Projekt “Sprechstunde“ in der JVA Billwerder.

Die Sprechstunde ist ein Angebot für Inhaftierte, die keine deutschen Muttersprachler sind. Sie können in unserem Gesprächskreis üben, deutsch zu sprechen und zu verstehen.

Der Kurs findet 14-tägig montags von 13 bis 14 Uhr statt.

Er ist als offene Gruppe angelegt und nicht an ein bestimmtes Sprachniveau gebunden. Ursprünglich war er als Ergänzung zu einem systematischen Deutschkurs gedacht, der derzeit allerdings leider nicht stattfindet.

Das Angebot richtet sich ausschließlich an Untersuchungsgefangene der JVA Billwerder, die außer Einsätzen als Hausarbeiter nicht in der JVA arbeiten.

Die Teilnehmer (ausschließlich Männer) kommen aus ganz unterschiedlichen Ländern und haben auch ganz unterschiedliche Kenntnisse der deutschen Sprache. Aber alle verstehen sich und ergänzen sich gut.

Wir leiten die Sprechstunde immer zu zweit, deswegen brauchen wir dringend Unterstützung, damit das Angebot kontinuierlich stattfinden kann.

Insgesamt haben wir das Gefühl, dass unsere Sprechstunde gut ankommt.
Wir erleben eine lebhafte Teilnahme und alle scheinen viel Spaß zu haben.

Für weitere Informationen melden Sie sich gerne bei:

Bärbel Hüttmann
Tel.: (040) 300 33 75 – 22
E-Mail: baerbel.huettmann@hamburger-fuersorgeverein.de